Urwaldperle Vessertal
2

Prozent der Fläche Deutschlands soll bis zum Jahr 2020 Wildnisgebiet werden, in der sich Natur in großflächigen Wildnisgebieten frei entfalten kann.
20

Urwaldperlen sind in Thüringen geplant. Bislang wurden Urwaldpfade im Nationalpark Hainich, an der Hohen Schrecke und an der Maienwand in Heiligenstadt umgesetzt.
2029

Bis zu diesem Jahr will die Thüringer Landesregierung insgesamt 26.000 Hektar Wald aus der Nutzung nehmen. Hier soll Wildnis entstehen und der Wald sich selbst überlassen werden.

Highlights im Nationalpark Hainich

Urwaldperle Nationalpark Hainich
Wald & Wissen - Urwaldperlen

Urwaldperle Nationalpark Hainich

Willkommen in einem der schönsten Waldwildnisgebiete Thüringens. Der Nationalpark Hainich nördlich von Eisenach – der einzige Nationalpark Thüringens – gehört wegen seiner großen, unzerschnittenen naturnahen Altbuchenwälder in weiten Teilen zum „UNESCO-Weltnaturerbe“.
weiterlesen
Ausblick Urwaldperle Maienwand Heiligenstadt

Urwaldpfad Maienwand Heilbad Heiligenstadt

Schwierigkeit: leicht
3 km
453 m
1,5 h
419 m
Waldfläche in der Hohen Schrecke

Urwaldpfad Rabenswald - Hohe Schrecke

Schwierigkeit: leicht
6 km
348 m
1:50 h
166 m

Wiegental Wildnisweg - Hohe Schrecke

Schwierigkeit: mittel
10.5 km
333 m
4 h
117 m
Urwaldperle Nationalpark Hainich

Der Urwaldpfad - Nationalpark Hainich

Schwierigkeit: leicht
2.6 km
372 m
1,5 h
332 m

Der Wildkatzenpfad - Nationalpark Hainich

Schwierigkeit: mittel
8.1 km
453 m
3 h
299 m
Urwaldperle Nationalpark Hainich

Der Pfad der Begegnung - Nationalpark Hainich

Schwierigkeit: leicht
3.3 km
308 m
2,5 h
259 m
Urwaldperle Nationalpark Hainich

Der Welterbepfad - Nationalpark Hainich

Schwierigkeit: mittel
10.1 km
505 m
4 h
347 m