Urwaldperle Westliche Hainleite

Urwaldperle Westliche Hainleite

Es ist ein unvergleichliches Spektakel! Von Mitte März bis Mitte Mai begeben sich unzählige, seltene, geschützte Amphibien im Teichtal Hainrode auf ihre Wanderung. Kammmolch, Bergmolch, Teichmolch, Geburtshelferkröte und Grasfrosch machen sich von ihren Winterquartieren auf den Weg in die Laichgewässer.

Das Teichtal im Naturschutzgebiet Westliche Hainleite ist in Thüringen einzigartig und sogar deutschlandweit bedeutend für seine Amphibienpopulation. Am Amphibienschutzzaun können wir diese faszinierenden Tiere in ihrer vollen Vielfalt beobachten.

Dieses Erlebnis bietet zugleich den Einstieg für drei verschiedene Wildniswanderungen. Der Urwaldpfad rund um die Urwaldperle Gatterberg führt westlich von Hainrode in einem etwa fünfeinhalb Kilometer langen Rundweg durch lebhafte, von großer Artenvielfalt geprägte Eichen-Hainbuchen-Mischwälder hinauf zum Gatterberg. Der Anstieg erfordert zwar etwas Kondition, dafür entschädigen aber einige umgefallene Baumriesen und Totholzbäume, die eine tolle Kulisse bilden. Ein ungestörtes Paradies für seltene Pflanzen wie das Stattliche Knabenkraut, Bienenragwurz und Waldhyazinthen. Auf Tafeln am Wegesrand gibt es ausführliche Informationen, auch über die hier lebenden, seltenen Tiere: Die scheue Wildkatze durchstreift die unberührten Wälder. Mittelspecht und Schwarzspecht finden hier Bäume für ihre Bruthöhlen. Und für geschützte Vogelarten wie Schwarzkehlchen, Wendehals, Neuntöter und Raubwürger gibt es genug Nahrung im insektenreichen Altholz.

Dieses Erlebnis bietet zugleich den Einstieg für drei verschiedene Wildniswanderungen.
Urwaldperle Westliche Hainleite
Urwaldperle Westliche Hainleite

Östlich von Hainrode verläuft der Wildnispfad durch die Urwaldperle Hainrode – Wöbelsburg. Der 7 Kilometer lange, abwechslungsreiche Rundweg führt ausschließlich durch Waldgebiet und bindet die Burgruine der Wöbelsburg mit ein.

Für anspruchsvolle, geübte Wanderer bietet sich der Wildnis-Erlebnispfad durch die Buchenwälder der Urwaldperle Hainrode – Straußenberg an. Auf etwa 16 Kilometer Länge verläuft der Rundweg durch Wald und Offenland, teilweise über schwieriges Terrain. Die Anstrengung wird aber durch einige interessante Ausblicke belohnt. In Straußenberg gibt es eine Sommerrodelbahn, den Affenwald und den Kiez Ferienpark Feuerkuppe. Abstecher zur Wöbelsburg sind auf der Tour ebenfalls möglich.