Urwaldperle Östliche Hainleite

Wer die obere und untere Sachsenburg im Naturpark Kyffhäuser besucht, sollte die Wanderschuhe nicht vergessen. Im gleichnamigen Ort beginnt der spannende und vielseitige Urwalderlebnispfad Östliche Hainleite.

Der Urwaldpfad führt als Rundweg (ca. 9 km) durch mittelschweres Gelände in eine faszinierende Wildnis: Durch lichte Waldmeister-Buchenwälder geht es an kleinen Schluchten und dicht mit Buchen bewachsenen Steilhängen entlang. Auf dem flachbodigen Kamm des Höhenzuges wachsen knorrige, alte Eichen auf dem stark verkarsteten Muschelkalkboden.

Wer im Frühsommer mit offenen Augen unterwegs ist, kann im Schatten der Bäume seltene Orchideen, wie das Bleiche Knabenkraut, entdecken. Auch Wildkatzen streichen, sobald es dunkel wird, auf Samtpfoten durchs unwegsame Gelände. Die Große Bartfledermaus, Grün- Grau- und Schwarzspecht finden abseits des Urwaldpfades in den vielen alten Baumhöhlen sichere Schlaf- und Brutplätze. In Erdlöchern und unter Steinhaufen in diesem ehemals militärisch genutzten, weitgehend unberührten Wildnisgebiet sind auch geschützte Amphibien, wie die Geburtshelferkröte und der Nördliche Kammmolch zu Hause.